• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Beste Qualität für perfekten Genuss

Die Bierspezialitäten der Schlossbrauerei Reckendorf werden ausschließlich nach dem "Bayrischen Reinheitsgebot von 1516" gebraut.

brauei2hopf1Die Schlossbrauerei verwendet zur Herstellung ihrer Biere nur ausgesuchte, qualitativ hochwertige Rohstoffe, Brauwasser aus heimischem Brunnen, Hopfen aus Spalt und der Hallertau, Malz nur aus fränkischen Mälzereien. Die Hefe wird in der Brauerei selbst hergeführt.

Im Sudhaus wird das Brauwasser mit dem Malzschrot vermischt - es entsteht die Maische. Eiweiß und Stärke des Malzes werden durch enzymatische Vor- gänge abgebaut. Nach dem Abläutern (Abtrennung unlöslicher Bestandteile) wird die Würze mit dem Hopfen gekocht. Anschließend wird die Würze auf 8° C abgekühlt, steril belüftet und mit Bierhefe versetzt. Der beim Maischen gebildete Malzzucker wird nun im Gärkeller zu Alkohol und Kohlendioxid vergoren. Dieser Prozess dauert etwa eine Woche. Danach reift das Jungbier im Lagerkeller noch etwa sechs Wochen bis zur geschmacklichen Vollendung.

Außer unseren hefetrüben Bierspezialitäten (Weißbier und Kellerbier) werden alle Biersorten glanzfein gefiltert, das heißt, die restlichen Hefe- und Trübstoffe werden dabei entfernt. Zum Schluss wird unser Bier in blitzsaubere Flaschen und Fässer abgefüllt.